Behebung von Problemen mit der Akkuverbindung

Sollten die Akkuleuchten deines 2nd Generation-Boards den unten dargestellten Statuscode anzeigen, so liegt ein Verbindungsproblem zwischen dem Akku und der Motorsteuerung vor. Falls du dich gerade in Bewegung befindest, wird die Fernbedienung durchgehend piepen, um dich auf diese Statusänderung aufmerksam zu machen. Dein Board wird zwar weiterhin bremsen können, doch wird es nach und nach seine Fähigkeit zum Beschleunigen verlieren.

Statuscode

Die Power-Taste blinkt rot
Die unterste LED der Akkuanzeige leuchtet konstant

code_can.gif
Benötigte Werkzeuge 
4-mm-Inbusschlüssel 
Elektronisches Kontaktöl mit kleinem Pinsel-Applikator
Ein Satz Boosted Verbindungszangen 

Die Verbindung zwischen dem Akku und der Motorsteuerung kann anhand der nachfolgenden Tipps wiederhergestellt werden. Video-Anleitung hier.

1. Entferne den Akku von deinem Board. Entferne mit einem 4-mm-Inbusschlüssel die 6 Akku-Schrauben und die Ankerplatten, die den Akku am Deck befestigen. Lege alle Teile beiseite.

Step_1.jpg

2. Nimm den Akku vom Board ab. Falls vorhanden, löse den Steckermantel, der die Metallanschlüsse umschließt. Lass diesen zur Seite hängen.

Step_3.jpg

3. Positioniere die beiden Verbindungszangen aus Plastik auf den jeweiligen Seiten der Metallstecker und achte darauf, dass der Metallstecker genau in der Biegung der Zangen liegt. Die Kante an der Innenseite der Zangen sollte entlang der Außenseite der Metallringe liegen, und die flachen Seiten der Zangen mit den Boosted-Logos sollten aufeinander ausgerichtet sein. ACHTUNG: Verwende keine herkömmlichen Zangen zum Festziehen oder Lösen der Anschlüsse, da sie die Metallringe mit Gewinden sehr leicht beschädigen können.

Connector_Tool.jpg 

Step_5.jpg

4. Drücke jetzt die Griffe zusammen und drehe die Zangen in entgegengesetzte Richtungen, bis sich der Metallanschluss löst. Entferne die Zangen und löse die Metallanschlüsse mit deinen Fingern, bis sie voneinander getrennt sind.


Step_6.jpg

5. Prüfe beide Seiten der Akkuanschlüsse unter guter Beleuchtung und vergewissere dich, dass kein Staub oder Schmutz vorhanden ist und weder Verfärbungen, Verschleiß, Abrieb noch Beschädigungen vorliegen. Falls es jedoch Hinweise auf Schäden oder Abnutzung gibt, nimm bitte Kontakt mit uns auf.

Step_7.jpg

6. Nimm das kleine mitgelieferte Fläschchen Kontaktöl. Bestreiche mit dem Pinsel aus dem Fläschchen gründlich sowohl die fünf Metallstifte des einen Steckers, als auch die fünf Pin-Löcher des anderen Steckers.

Step_9.jpg

Step_8.jpg
7. Verbinde danach die beiden Enden und ziehe sie wieder auseinander. Wiederhole diesen Vorgang drei- bis viermal, damit das Öl die Pins durchgehend bedeckt. Verbinde nun die beiden Anschlussenden und drücke sie fest zusammen. Ziehe als Nächstes die beiden Metallanschlüsse handfest an.

Step_10.jpg

8. Positioniere die beiden Verbindungszangen aus Plastik auf den jeweiligen Seiten der Metallstecker und achte darauf, dass der Metallstecker genau in der Biegung der Zangen liegt. Die Kante auf der Innenseite der Zangen sollte entlang der Außenseite der Metallringe sitzen, und die flachen Seiten der Zangen mit den Boosted-Logos sollten aufeinander ausgerichtet sein. Drücke jetzt die Griffe zusammen und drehe die Zangen in entgegengesetzte Richtungen, bis der Stecker sehr fest sitzt. Dafür können ein paar Umdrehungen nötig sein.

Step_11.jpg

9. Falls ein Steckermantel vorhanden ist, so kannst du diesen entfernen. Durchtrenne hierzu den Kabelbinder, der ihn am Kabel befestigt.

10. Positioniere den Akku wieder auf dem Board.

Step_12.jpg

11. Bringe den Akku mit denselben 6 Schrauben und den Ankerplatten wieder an. Achte hierbei darauf, dass du darunter nichts einklemmst. Stelle vor dem Festziehen der Schrauben sicher, dass der Akku flach und bündig auf dem Deck sitzt. Beginne beim Wiederanbringen zunächst auf jeder Seite mit der mittleren Schraube, um so eine Schiefstellung des Akkus zu vermeiden.

Step_13.jpg

12. Schalte das Board und die Fernbedienung wieder ein. Wenn ein gelbes Licht aufleuchtet, ist der Akku nicht richtig angeschlossen.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
21 von 42 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Can't find what you're looking for?

Contact Us